„Zahlen, bitte!“

zahlen   

Mit Zahlen kann man nicht nur rechnen. Jede Zahl hat auch etwas Besonderes oder sogar Magisches an sich! Dies werden Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 unseres FWGs am Donnerstag, 17.3.19, um 17Uhr bis ca. 18Uhr im Rahmen einer Kinderuni-Vorlesung unter Beweis stellen. In kleinen Szenen erzählen sie Merkwürdiges, Rätselhaftes und sogar Zaubertricks zu den Zahlen 1, 2, 3, …, 9 und der Null. Liebe Schüler, Ihr seid herzlich eingeladen, unsere Vorlesung zu besuchen! Veranstaltungsort wird die Studiobühne der Universität zu Köln (Universitätsstraße 16a) sein. Da die Teilnehmerzahl auf Grund der Raumgröße begrenzt sein wird, werden nur Schüler/innen eingelassen. Bitte meldet euch doch unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. - Herzliche Grüße von Frau Schulten


Siebter Jahrestag des Archiveinsturzes

thumb KStA Leben am Loch 3316001 

Um kurz nach 12 Uhr erinnerte unser Schulleiter Herr Arnold in einer kurzen Ansprache an die Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen an das einschneidende Erlebnis und bat um eine kurzes Gedenken an die Verstorbenen, aber auch an die mutigen Bauarbeiter, die mit ihrer beherzten Warnung damals vielen Menschen das Leben gerettet haben.  Der Kölner Stadtanzeiger widmete sich am 3. März 2016 der ganz individuellen Sichtweise derer, die den Einsturz miterlebt haben oder mit der offenen Wunde seitdem leben müssen; Dr. Bärbel von Hesberg, Unterstufenkoordinatorin des FWG, kam ebenfalls zu Wort. (ISS)

KStA Leben am Loch 3316002 KStA Leben am Loch 3316003

Concert & flowers 2016

2016 Plakat concertflowers Kopie


Für Wildbienen gemacht

Für Wildbienen Gemacht A1 Kopie  Im Jahr 2016 nimmt das FWG erstmals mit einem Projekt zum Wildbienenschutz am Bundesumweltwettbewerb teil. Ziel ist es, Teile des Schulgeländes mit ein-heimischen Blütenpflanzen zu bepflan-zen, damit Wildbienen auch mitten in der Stadt eine Nahrungsgrundlage haben und sich in der dauerhaft besiedelte Kolonie am FWG einstellen. Neben der Anlage von Pflanzenbeeten bauen wir auch die erforderlichen Nisthilfen (Bie-nenhotels). Das Projekt wird im Rahmen der BIO-AG durchgeführt. Das erste Treffen ist am Freitag, 04.03.2016, 13.45h in Raum B205. Dieses Treffen wird rund eine Dreiviertelstunde dauern. Direkt im Anschluss werden wir bereits beginnen, die Pflanzflächen zu bearbei-ten. Anschließende Treffen werden nach Absprache stattfinden. Von zwei Wild-bienenarten haben wir Kokons bestellt.

Es wird sicher ein großes Erlebnis sein, mitzuerleben, wie diese wunderschönen Tiere schlüpfen und ausfliegen. Wir freuen uns über (materielle) Unterstützung bei der Beschaffung von Pflanzen. Eine entsprechende Liste und weitere Informationen können unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abgerufen werden. Wir freuen uns auf rege Beteiligung!                                                                                                          (Patrick Handschuh)


Anmeldeverfahren für Grundschulkinder

Der Anmeldezeitraum für eine Aufnahme am Friedrich-Wilhelm-Gymnasium für das Schuljahr 2016/17 geht von Montag, dem 29.02.2016, bis Freitag, den 11.03.2016. Im Sekretariat  der Schule (oberes Foyer, 1. Stock, bitte möglichst vormittags) geben Sie bitte die folgenden Unterlagen ab:

1.  Endzeugnis der 3. Klasse und Halbjahreszeugnis der 4. Klasse mit der Empfehlung der Grundschule in Original und Kopie. 2.  Anmeldeschein für die weiterführende Schule mit Angabe eines alternativen Gymnasiums (Zweitwunsch). Dieses Formular erhalten Sie von Ihrer Grundschule. 3.  Ausgefülltes schulinternes Anmeldeformular mit zwei Passfotos (Namen des Kindes auf der Rückseite). Das Formular können Sie (hier) herunterladen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer eingeschränkten Gymnasialempfehlung ein Beratungsgespräch angezeigt ist. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an die Erprobungsstufenleiterin Frau Dr. von Hesberg (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). 


FWG goes Didacta

 

DSC 2203 Kopie  DSC 2205 Kopie  DSC 2200 Kopie

Am Donnerstag, den 18.02.2016, fand auf der didacta eine Podiumsdiskussion unter der Frage: ,,Keine Zeit für Schüler? ‘‘ statt. Da Lehrer schon seit Langem weit  mehr Aufgaben als das Unterrichten ausführen müssen, wurde über den teilweise großen Stress für Lehrer und Möglichkeiten zur Entlastung diskutiert. Dazu war neben einem Professor für Schulentwicklung, einer Lehrerin und einem Vertreter der Schulverwaltung auch ein Schüler eingeladen. Dieser sollte sein Empfinden über Zeit für Schüler äußern und so eine realistische Einschätzung liefern. Diese anspruchsvolle Aufgabe übernahm Johannes Schimohr (EF). Er diskutierte auf Europas größter Bildungsmesse eine dreiviertel Stunde lang über neue Konzepte in Schulverwaltung und –gestaltung oder die Integration von Flüchtlingen in den Lernalltag.

Nachdem die von Jan Hofer (ZDF) moderierte Debatte abgeschlossen war, erntete Johannes von allen Seiten  Lob für das souveräne und mutige Auftreten. Anschließend konnten wir uns noch weiter auf der didacta umsehen und Neuigkeiten aus dem Bildungswesen kennenlernen.                                                                         (Hinrich Dirksen, EF)


Kölner Stadtmeisterinnen im Fußball WK II

Stadtmeisterinnen Fußball 2016 Kopie

Wir haben es geschafft! Nachdem sich die Mannschaft des FWG am Mittwoch gegen das Apostelgymnasium ganz knapp mit 6:5 durchsetzen konnte, durften die Mädchen am Freitag (19.2.16) erneut antreten und gegen die Heinrich-Böll-Gesamtschule den Kölner Stadtmeister ermitteln.

Weiterlesen: Kölner Stadtmeisterinnen im Fußball WK II

Kommende Termine

13.04.18 - 09:00
Projekttag 8a
17.04.18 - 09:00
Projekttag 8d
18.04.18 - 08:30
Verlegung Stolpersteine
19.04.18
Liège-Fahrt 9er Französisch
23.04.18 - 18:00
Business@school
26.04.18
3. Berufsfelderkundung 8er / girls- and boys-day
03.05.18 - 12:30
2. Elternsprechtag
07.05.18
Xantenfahrt 6c und 6d
07.05.18 - 18:00
Business@school Regionalentscheid am FWG
09.05.18
Xantenfahrt 6a und 6b